15 Jahre mehrSprache

Logo mehrSprache

Home Nach oben Kontakt Italiano Español English


Konzept Sprachverhalten Projekte 2007 Projekte 2008 Projekte 2009

 

Verhalten in der Spielgruppe

Die Gruppenleitung bereitet in der Spielgruppe Lieder, Spiele und Aktivitäten vor, denn Kinder lernen verstehen und sprechen durch handeln. 

Was können die Eltern tun, um die Kinder zu unterstützen? 

  • Nicht für das Kind übersetzen! Übersetzen ist für Kinder eher unnatürlich und hemmt mehr als es nutzt. Besser ist, mit dem Kind in einen Dialog zu treten, Fragen zu stellen: "wie sagt die Erzieherin dazu?" 

  • Das muttersprachliche Angebot während der Spielgruppe nicht mit deutscher Sprache stören! Wir können unseren Kindern ruhig vertrauen, selbst zu lernen und zu entdecken. 

  • Auch deutschsprachige Unterhaltungen von uns Müttern wirken während der Spielgruppe störend: Kinder nehmen sehr viele Reize gleichzeitig war und kriegen unser Gespräch auch am Rande mit, selbst wenn wir nicht in das Geschehen der Spielgruppe direkt eingreifen. Dadurch wird den Kindern permanent suggeriert, dass Deutsch eben doch die "wichtigere" Sprache ist.

  • Keine Vorführeffekte "sag mal was auf Italienisch!", das mögen Kinder überhaupt nicht!

  • Bitte keine Korrekturen "das heißt ´house` (weiches s) - nicht ´Hauß`(scharfes s)!" Darauf reagieren Kinder mit Ablehnung, wir können das Kind indirekt verbessern , durch "korrektives feedback" : einfach die Aussage des Kindes aufgreifen, richtig wiederholen und ergänzen. Das Kind hat dann die Gelegenheit, selbst die richtige Struktur zu erkennen, ohne sich bloßgestellt zu fühlen.



Copyright © 2006 mehrSprache e.V.
Stand: 21. Juni 2009